Archiv der Kategorie: Aktivitäten 2020

Aktivitäten – Archiv (1980 bis 2020)

1980 1981 1982 1983 1984
1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994
1995 1996 1997 1998 1999
2000 2001 2002 2003 2004
2005 2006 2007 2008 2009
2010 2011 2012 2013 2014
2015 2016 2017 2018 2019

2020

       

Donnerbalken

Sternsingeraktion 2020

Gemeinsame Sternsingeraktion der Pfarrgemeinde, Pfadfinder und Grundschule in Dieblich

05. Januar 2020

Rund um den Jahreswechsel sind die Sternsinger überall in Deutschland unterwegs – dieses Jahr unter dem Leitwort und mit dem innigen Wunsch „Frieden! Im Libanon und weltweit“.

Über eine Milliarde Euro wurden bis heute bei dieser weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder gesammelt, dabei mehr als 70.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Hilfe besteht aber nicht nur in Geldspenden, sondern auch in der Stärkung von Rechten – der Rechte von Kindern und Jugendlichen.

In Dieblich waren es in diesem Jahr 46 Sternsingerinnen und Sternsinger in insgesamt 13 Gruppen, die sich nach der gemeinsamen Aussendungsfeier in der Kirche St. Johannes Ap. auf den Weg machten, um für Spenden für die Hilfsprojekte zu bitten.

Der Erlös der Sammlung, die traditionell auch 2020 von den Dieblicher Pfadfindern und Kindern der Grundschule durchgeführt wurde, beträgt insgesamt 4.365,00 Euro.

Ein herzlicher Dank geht an alle Kinder und Jugendlichen, die mitgemacht und zum Gelingen der Aktion beigetragen haben, an das Hotel Pistono für die Bereitstellung einer köstlichen Kartoffelsuppe als Stärkung für die Sternsingerinnen und Sternsinger und ganz besonders an das Organisationsteam der Pfadfinder um Kai Krall und Juliana Sauerborn.

Rainer Heinz

Fotos: Manni Berzau


Verleihung Wappenteller

Verleihung des Wappentellers der Ortsgemeinde an die Dieblicher Pfadfinder

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde am 11. Januar 2020

Den Treverern wurde „für fast 40 Jahre vorbildliche und überaus erfolgreiche Jugendarbeit“ der Wappenteller der Ortsgemeinde Dieblich von unserem Ortsbürgermeister Andreas Perscheid überreicht.

Über diese Anerkennung freuen wir uns natürlich sehr und bedanken uns beim Ortsgemeinderat für diese Wertschätzung.

PSD – Winter VSS in Oberkirch

PSD – Winter VSS im Pfadfinderheim Jörg von Schauenburg in Oberkirch

17. bis 19. Januar 2020

Die Pfadfinderschaft Süddeutschland ist ein Bund von fünf verschiedenen Stämmen aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Jedes Jahr organisieren diese viele verschiedene Tagesaktionen, Lager und Großveranstaltungen. Um sich auf das neue Jahr mit einigen neuen Plänen vorzubereiten, trafen sich die Vorstände und Interessierte im Pfadfinderheim Jörg von Schauenburg in Oberkirch.

Die neugewählte Bundesführung hatte für ein Wochenende zu dieser Sitzung eingeladen. Es wurde aus den Stämmen über kürzlich vergangene Aktionen berichtet und reflektiert. Schließlich begannen die Vorbereitungen für anstehende Veranstaltungen wie den Hamburger Singewettstreit, das schwarzbunt oder das DPV goLd.

Am Samstagabend begaben sich alle Pfadfinder*innen nach langer Tagung auf die Schauenburg. An die entspannte Fackelwanderung schloss sich schließlich eine bündische Singerunde an, die bis in die Morgenstunden des nächsten Tages andauerte.

Wenig später am Morgen begann dann auch der letzte Teil der Vorstandschaftssitzung mit der Planung des Bundeslagers 2020, welches vom 29. Mai bis 1. Juni in Bruchsal stattfinden wird.

Schließlich endete das Treffen und alle konnten am Nachmittag den Heimweg antreten. Die Pfadfinder*innen der Pfadfinderschaft Süddeutschland erwartet ein aufregendes, ereignisreiches Jahr 2020…

Bericht und Fotos: Kai Krall

Hamburger Singewettstreit 2020

Dieblicher Pfadfinder beim 43. Hamburger Singewettstreit (HaSiWe)

Treverer Jens Kauen gewann seine fünfte Urkunde (14. bis 16. Februar 2020 – weitere Fotos folgen)

Diesen Februar verschlug es Treverer und Pfadfinder aus dem befreundeten Stamm Kondor aus Karlsruhe wieder einmal zu dem alljährlichen Hamburger Singewettstreit. Nachdem die langen Anreisen per Intercity, Flixtrain, Regionalexpress oder Reisebus geschafft waren, trafen sich alle Pfadfinder bei der Vorfeier auf der MS Stubnitz.

Mit Live-Musik der Band Polkageist und einer anschließenden Singerunde wurde das ehemalige Kühl-Transport-Schiff zum Leben erweckt. Einigermaßen ausgeschlafen machten sich die Pfadfinder am Samstag auf den Weg, die Hansestadt Hamburg zu erkunden, bevor um 16 Uhr der Singwettstreit begann.

Spontan gab Jasmin von den Kondoren der Gruppe eine kleine “Stadtführung“, die bei der Elbphilharmonie endete. Den Ausblick genießend machten sie sich auf den Weg zum Audimax, wo der Singewettstreit stattfand. Bei der Veranstaltung traten in fünf Kategorien (Singekreise, Sippen/Horten, Bünde/Stämme, Offene Kategorie und Einzelsänger/Duette) viele Gruppen gegeneinander an.

Schon zum vierten Mal trat Jens Kauen bei dem HaSiWe auf und erhielt schon vor einem einzigen Auftritt aus der Kategorie eine Urkunde zum zweiten Platz (zum vierten mal in Folge).

Auftreten durfte er natürlich trotzdem und brachte alle 1.700 Zuschauer im prallgefüllten Audimax zum Lachen und Jubeln! Nach der Siegerehrung wurde Jens dann offiziell erneut zum Zweitplatzierten gekürt und erhielt seine fünfte Urkunde.

Doch der Abend war mit der Siegerehrung noch lange nicht vorbei, denn es folgte noch die Nachfeier. Schnell in die S-Bahn gestiegen und auf zum Badischen Weinhaus.

Mit köstlichen Falafeltaschen, leckeren Pulled Pork Burgern oder ganz normalen Butter Brezeln als Abendessen und natürlich auch einer große Singerunde ließen die Teilnehmer den letzten Abend in Hamburg ausklingen. Für die Pfadfinder war es ein gelungenes Wochenende und alle sich schon wieder auf`s nächstes Jahr!.

Matthew Cowen

Sippenaktion: Schlittschuhlaufen

Sipplinge der Dieblicher Pfadfinder wagten sich auf`s Eis

29. Februar 2020 – Icehouse Neuwied

Am Samstag den 29. Februar 2020 war es wiedermal Zeit für eine Sippenaktion und 20 Sipplinge und Rover machten sich auf den Weg zum Icehouse in Neuwied. Dort angekommen, schnallten wir uns unsere Schlittschuhe unter die Füße und wagten uns auf das glatte Eis. Für einige war es das erste Mal Schlittschuh fahren, andere waren schon etwas erfahrener auf dem Eis. Jedoch war das kein großes Hindernis, da wir uns so gut gegenseitig helfen konnten.

Nachdem wir uns nach ein paar Runden an das glatte Eis gewöhnt hatten, lieferten wir uns gegenseitig einige spannende Wettläufe auf der Eisfläche. Wiederum versuchten andere ihre schwungvollen Umdrehungen zu perfektionieren oder das Rückwärtslaufen auf dem rutschigen Eis zu beherrschen.

Zwischendurch legten wir einige Snackpausen ein und versüßten uns diese mit Keksen und Crackern. Obwohl ein paar der Sipplinge und auch Rover auf dem glatten Eis ausrutschten, kehrten wir alle gesund und etwas müde zurück nachhause.

Es war für alle Teilnehmer ein toller Tag mit einigen lustigen und auch schönen Erlebnissen an die wir uns zurückerinnern können.

Annika

3. Grad Probe für “Quereinsteiger”

Es ist nie zu spät – 3. Grad-Probe für „Quereinsteiger“

01. März 2020

Für die meisten, ist es ganz einfach:
Kurz vor der Einschulung kommen die Pfadfinder in den Kindergarten und machen Werbung dafür, dass sie demnächst eine neue Gruppe eröffnen werden. Egal, ob man von selbst total überzeugt davon ist, oder ob die Freunde einen erst überreden müssen, es ist sicher aufregend, zur ersten Gruppenstunde zu gehen. Selbst, wenn man weiß, die anderen machen das auch zum ersten Mal. Das erste Lager, der erste Waldlauf, die erste Großfahrt erleben sind weitere Zeitpunkte in der Laufbahn als Pfadfinder, bei denen man eventuell überlegt hat, einfach zuhause zu bleiben, weil das Abenteuer doch ein bisschen zu groß für einen scheint.

Aber was ist, wenn man nicht schon in der Grundschule von den Pfadfindern gehört hat und nach und nach damit aufgewachsen ist? Ist man irgendwann zu alt, um neu mit sowas anzufangen?!
Ganz klar nein!

An 01. März 2020 fand für eine kleine Gruppe bunt zusammengewürfelter Quereinsteiger der 3. Grad Proben-Waldlauf auf dem Dieblicher Berg statt. Die vier Teilnehmer (eigentlich 5), die in den letzten Jahren auf unterschiedlichsten Wegen zu unserem Stamm gefunden haben, waren bereits auf einigen Lagern mit dabei und so wurde es langsam mal Zeit, ihr gesammeltes Wissen auf die Probe zu stellen.

Die 3. Grad Probe gilt bei uns als eine Art Fahrtentauglichkeits-Prüfung. Ihr Bestehen zeigt, dass der Sippling die Sachen gelernt hat, die er/sie auf der großen Sommerfahrt braucht. Bei ihr werden Themen, wie zum Beispiel Feuer machen, Pfadfinder-Geschichte und Orientierung mit und ohne Karte abgefragt.

Ich denke, ich kann für alle sprechen, wenn ich sage, dass wir froh sind, dass ihr bei uns mitmacht und dass ihr euch so gut im Stamm integriert habt. Wir freuen uns auch weiterhin auf verschiedenste Pfadfinderlager mit euch zu fahren und gemeinsam Abenteuer zu erleben.

Von einem weiteren Quereinsteiger,

Gut Pfad, Gusto

Stammeswinterlager in Weibern

Stammeswinterlager im Hüttendorf Weibern

06. bis 08. März 2020

Als die Dieblicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder am Freitag im Hüttendorf in Weibern ankamen, wurde vom Japanischen Botschafter des Kaisers berichtet, dass der Kaiser umgebracht worden sei und ein Nachfolger gefunden werden musste. Als Anwärter für den Thron standen die 4 Hüter der Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft zur Wahl. Jeder der 50 Teilnehmer wurde vom Hohen Rat, den vorübergehenden Vertretern des Kaisers, seinem Element zugeteilt und durfte seine Hütte beziehen.

Danach wurden fleißig Lampions gebastelt und im großen Festsaal aufgehangen. Es wurde lecker Nudelsuppe gegessen, gesungen und viel gelacht. Der Abend näherte sich dem Ende zu, doch für die Sipplinge ging es noch weiter. Nachdem die Wölflinge ins Bett gegangen waren, wurden die 4 Hüter der Elemente entführt und mussten zurück geholt werden. Nach einem spannenden Spiel mit Fackeln, bei dem der ein oder andere vor Schreck geschrien hatte, ging es zurück zum Festsaal. Eine Singerunde begann und der Tag klang fröhlich aus.

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück ging es weiter zu einem Waldlauf mit Stationen, um herauszufinden, wer würdig ist, der neue Kaiser zu werden. Die Stationen wurden bewältigt und die Hinweise auf den Mörder des Kaisers eingesammelt. Die Hinweise führten zum Hohen Rat und es stellte sich raus, dass der echte Hohe Rat ermordet wurde und durch den Blitz-Clan ersetzt wurde. Der Blitz-Clan gab sich als Hoher Rat aus um an die Macht über das Reich zu kommen. Verbündeter des Blitz-Clans war der Botschafter, der den Kaiser aus dem Weg geräumt hatte.

Nach dem Mittagessen ging es darum, den Hohen Rat und den Botschafter zu besiegen und bei einer Partie Englische-Bulldogge zu gewinnen. Die Schlacht wurde gewonnen, doch keiner der 4 Anwärter auf den Thron stellte sich bereit, Kaiser zu werden.

Am Abend wurde bei einer Tasse Punsch zusammen gesessen und viel gelacht. Am Sonntagmorgen erklärten sich alle 4 Hüter der Elemente gemeinsam bereit, das Reich zu regieren. So kam es dazu, dass nun Feuer, Wasser, Erde und Luft zusammen das Land regieren und Frieden im Land herrscht.

Bericht von Theresa Metro

Fotos von Kai Krall

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

11. März 2020

Traditionell sorgen die Dieblicher Pfadfinder mit Kaffee, Kakao, Tee und Kuchen für eine sehr schöne Stimmung bei ihrer Jahresversammlung. Auch das Singen des Stammesliedes mit Gitarrenbegleitung zu Beginn der Versammlung ist gute Übung. So konnte der Stammesführer, Adam Cowen, die anwesenden Mitglieder des Stammes Treverer im Gruppenraum begrüßen.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht über die Mitgliederentwicklung (die Mitgliederzahl ist abermals gestiegen) ließ der Vorstand die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres in einer Bilddokumentation nochmals Revue passieren.

Anschließend wurden die für 2020 geplanten Aktionen vorgestellt. Nach dem Hamburger Singewettstreit im Februar und dem schönen Stammeswinterlager Anfang März sind als Höhepunkte das 40. Trevererjubiläum, das Überbündische Lager „schwarzbunt“, das Bundeslager an Pfingsten, die Deutsch-russische Begegnung, die Sommerfahrt sowie das PSD und DPV-Jubiläum zu nennen. Inwieweit diese Veranstaltungen von den aktuellen Entwicklungen um die Corona-Ausbreitung betroffen sind, bleibt abzuwarten. Diesbezügliche Informationen werden stets aktuell auf der Homepage der Treverer bekannt gegeben.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt für die Pfadfinder waren die aktuellen Informationen des Vorstandes über einen geplanten Bürgersaal als Anbau an den Gemeindetrakt der Dieblicher Mosellandhalle.
Nach den vorliegenden Planungen würde im Falle einer Realisierung der komplette Bereich vor den Gruppenräumen von DRK und Pfadfinder zu- bzw. mittels Stahlstützen überbaut werden. Damit wären die jetzigen Räume nicht mehr für die Pfadfinderarbeit nutzbar. Die Grünfläche vor den Räumen würde entfallen und damit auch ein wichtiger Bezugsort für die Verbindung der Pfadfinder zur und mit der Natur.
Die anwesenden Mitglieder bestärkten den Vorstand darin, sich bei der Ortsgemeinde weiterhin für angemessene Räumlichkeiten einzusetzen.

Aktuelle Informationen zu Corona

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit Corona

Stand: 27. Mai 2020 (wird stets aktualisiert)!
(Rechtsgrundlagen)


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (8. CoBeLVO) vom 25. Mai 2020 [Tritt in Kraft ab dem 27. Mai 2020]
Diese Verordnung tritt am 27. Mai 2020 in Kraft und mit Ablauf des 9. Juni 2020 außer Kraft.

Aufgrund des grassierenden Corona-Virus müssen unsere Gruppenstunden leider noch bis zum 26. Mai ausfallen.
Trotz der kleinen Größe unserer Gruppen ist eine potentielle Ansteckungsgefahr gegeben und auch unser Stamm steht in der Verantwortung alles dafür zu tun, um die Verbreitung des Viruses zu verlangsamen. Welche Auswirkungen die Coron-Pandemie auf unsere weiteren Aktivitäten hat, könnt Ihr der folgenden Übersicht entnehmen:

aktualisierte Terminplanung

neue Info`s zum PSD-Jubiläum & zur Bundessommerfahrt:

Das PSD-Jubiläum wird auf nächstes Jahr verschoben; es soll aber eine kleine Online-Feier im Livestream geben. Es werden noch Planungsmotivierte gesucht – bitte bei der Bundesführung melden!

Eine Entscheidung, ob bzw. in welcher Form die geplante Bundessommerfahrt (Hajk) stattfinden kann, ist aufgrund der derzeitigen unklaren Lage noch offen. Hierzu gibt es diverse Überlegungen. Eine Entscheidung wird nach der nächsten Telko (Bundesführung / Stammesführungen) getroffen werden. Weitere Informationen folgen!

Wenn der Abend naht (Sommerfahrt auf der Schwäbischen Alb 2018)

Foto des Tages am 27. Mai 2020

(Anmeldung erforderlich!)

Life isn´t about waiting for the storm to pass – it´s about learning to dance in the rain.”

Das alltägliche Leben hat nun zwar einige Einschränkungen, aber mit ein bisschen Kreativität, könnt ihr auch ohne eure Meute oder Sippe in der Natur viel Spaß haben. Verbringt Zeit an der frischen Luft, macht eine Kräuterwanderung und erzählt euerm Lieblingsbaum eine Geschichte.
Geht eine Runde Joggen oder Fahrradfahren, baut einen Nistkasten oder einen Shelter. Die Schule fällt aus und du bist morgens trotzdem schon viel zu früh wach? Wie wär´s mit einem erfrischenden Spaziergang in der Morgendämmerung mit Sonnenaufgang?

Und wenn du doch mal zurück ins Haus möchtest, dann fällt dir bei einer Tasse Tee ja vielleicht etwas Spannendes für unseren nächsten Donner-Balken ein. 😉 Deinen Beitrag oder Artikel kannst du bis zum 31.03.2020 an donnerbalken@stamm-treverer.de schicken. Alle Donner-Balken der gesamten vierzigjährigen Treverer-Geschichte kannst Du auch online nachlesen! Berichte unserer Aktionen kannst Du in Deiner freien Zeit ebenfalls nachlesen! Dazu gibt`s im geschützten Bereich (LogIn erforderlich) viele tolle Fotos aus der Vergangenheit!

PS: Vergiss nicht das regelmäßige, gründliche Händewaschen
(Singe dabei mindestens eine Strophe + Refrain von “Anne Kaffeekanne”).

Bleibt gesund, viele Grüße und Gut Pfad!

Euer Vorstand / Stammesrat / Gruppenführer*innen

Nützliche Links:

Aktuelle Informationen des Robert-Koch-Instituts zum Coronavirus:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
Informationen der Landesregierung RP zur aktuellen Lage:
https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/
Informationen des Landkreises Mayen-Koblenz zur aktuellen Lage:
https://www.kvmyk.de/kv_myk/Slideshow/Informationen%20zum%20Coronavirus/
Warum eine Verlangsamung so wichtig ist:
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/coronavirus-verlangsamung-ansteckung-covid-19-1.4842278
Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern:
https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html
Alle DoBas:
http://www.stamm-treverer.de/donner-balken/
Nistkasten bauen:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/helfen/nistkaesten/index.html
Kräuterbestimmung:
https://pflanzenbestimmung.info/kraeuter/
Baumbestimmung:
https://www.baumkunde.de/
Ideen des DPV (Deutscher Pfadfinderverband) für digitale Gruppenstunden:
https://dpvonline.de/der-digitale-heimabend/
Waldjugend: 20.000 Stunden für den Wald – Auch ohne Gruppentreffen (jeden Mittwoch erscheint eine neue Aktion, z. B. Insektenhotel basteln):
https://waldjugend.de/20000stunden/aktion20000/
Pfadfinderische Knobeleien des Landesverband Sachsen, BdP:
https://wiki.sachsen.pfadfinden.de/pages/viewpage.action?pageId=53871723
Pfadfinderische Hörspiele und Podcasts des LV Sachsen, BdP:
https://wiki.sachsen.pfadfinden.de/display/OFFEN/Podcasts
Filmtipp zum Thema des Bundeslagers: Nausicaä aus dem Tal der Winde (verfügbar auf Netflix):
https://www.youtube.com/watch?v=6zhLBe319KE
Pfadfinden gegen des Virus – Ideen des VCP (Origami; Kennst du deinen Garten?; Pfadi-Podcasts; Virtuelle Kommunikation uvm.):
https://www.vcp.de/pfadfinden/gegen-das-virus/
Videos zu Schwarzzelten, Kochen am Lagerfeuer, Bushcraft und Survival – Youtube-Kanal von Jurtenland:
https://www.youtube.com/channel/UCZ0nI5ozy5w0UQFsOVkculA
Gruppenstunden ohne physische Präsenz Werwolf (digital); Liedtitel als emoji; Black Stories; Tag ohne Plastik; Quarantänechallenge uvm.:
https://md.darmstadt.ccc.de/oiqhbmw5ttkxs4nn7m3sta#
Web-Magazin für Kinder mit Bastelideen, Rätseln, uvm.: 
http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp
Ein Klassiker – Blinde Kuh die Kinder-Suchmaschine mit für kindgerechten Informationen zu Corona: 
https://www.blinde-kuh.de/smart-index.html

Brettspiele gemeinsam online spielen: https://m.brettspielwelt.de/

Clownschule für Eltern und Kinder:
https://www.youtube.com/watch?v=5KcHhdkdA-U&feature=youtu.be

Quark Antenne
https://www.youtube.com/playlist?list=PLcUjR-xh4IQsmBeZHNDhqFFZJz749Z2lk

hier noch eine seite um gemeinsam kartenspiele zu spielen🥳
http://playingcards.io


Für Telegram-Nutzer:
Corona-Infokanal des Bundesministeriums für GesundheitInfokanal BMG
https://www.zusammengegencorona.de/

https://t.me/corona_infokanal_bmg

Hier kannst du dich für das nächste Raufball-Turnier fit machen
https://sportdeutschland.tv/stayhome-fitnessprogramm

https://www.kika.de/die-sportmacher/sendungen/videos-die-sportmacher-102.html

https://www.youtube.com/watch?v=DJaK7VtawMQ&list=PLuoeaa5a6DOl45uErGJeReRVO5FWLRqpZ

Die Lappen hoch

Anleitung für eine Singerunde von zu Hause:
https://gegen-corona-langeweile.waldjugend-nord.de/2020/03/20/singerunde-fuer-zu-hause/

WORKSHOP an der Untermosel (Deutschlands Kinder lesen) Corona-Kulturprogramm

Corona: Digitale Gruppenstunden!

Corona: Digitale Gruppenstunden!

06. April 2020

Was machen Wir, die Treverer, gerade?

Auch der Stamm Treverer bleibt nicht von der Corona-Pandemie verschont.
Doch die Pfadfinderei ist bei uns seit 40 Jahre noch nie ganz zum Erliegen gekommen. Deshalb müssen Wir uns aktuell ebenfalls mit Telefon- und Videokonferenzen begnügen.
Auch wenn dies eigentlich nicht zu unserer eigentlichen Lebensphilosophie passt, so drückt es doch den starken Zusammenhalt aus, den uns die Pfadfinderei schenkt.

Kai

Rover-Gruppenstunde
Akita-Gruppenstunde

Aktion zum Osterfest 2020

Aktion zum Osterfest 2020 (Malen, basteln, fotografieren…..)

Frohe Ostern! 🥳🐰🥚


Leider finden zur Zeit keine Pfadiaktionen statt, aber zu Ostern möchten wir trotzdem eine kleine Aktion starten!
Alle Treverer können zum Thema Ostern ein Bild malen, etwas basteln, ein Foto machen oder Ähnliches. Alle kreativen Ideen möchten wir dann auf unserer Homepage im internen Bereich einstellen! Das Ganze ist natürlich auf freiwilliger Basis, aber es wäre mega cool, wenn da viele schöne Bilder zusammenkommen. Eure Bilder/Fotos könnt ihr einfach abfotografiert an uns schicken.
Euch und euren Familien wünschen wir ein schönes Fest und hoffentlich können wir uns bald wiedersehen.

Liebe Grüße und Gut Pfad
Eure GruppenführerInnen

Zum Anschauen/Weiterlesen müsst Ihr angemeldet sein (Login – siehe unten)

Sparkasse Koblenz honoriert 40jährige erfolgreiche Jugendarbeit bei den Dieblicher Pfadfindern

Sparkasse Koblenz honoriert 40jährige erfolgreiche Jugendarbeit bei den Dieblicher Pfadfindern

(April / Mai 2020)

Die geplanten Feierlichkeiten zum 40. Stammesjubiläum am 1. Mai mussten zwar verschoben werden, aber es war der Sparkasse Koblenz dennoch ein besonderes Anliegen, den Dieblicher Pfadfindern ganz herzlich zu gratulieren und die 40jährige erfolgreiche Jugendarbeit mit einer Spende von 600,00 EUR zu würdigen.

„Ihr Verein leistet einen maßgeblichen Beitrag zum Wohle der Menschen in unserer Region“ betonten Geschäftsstellenleiterin Katharina Reif und Astrid Hartmann-Ackermann von der Sparkasse Koblenz.

Die Pfadfinder freuen sich sehr über diese Wertschätzung und Unterstützung ihrer ehrenamtlichen Aktivitäten zu Gunsten des Gemeinwohls.

Zurzeit planen die Dieblicher Pfadfinder wieder zahlreiche Projekte, die weit in das nächste Jahr hinausgehen. Hierfür kann der gespendete Geldbetrag sehr gut eingesetzt werden.

Es ist geplant, die Jubiläumsfeier der Pfadfinder – abhängig von den weiteren Entwicklungen um die Corona-Pandemie – vom 18. bis 20. September nachzuholen oder um ein ganzes Jahr auf den 30. April bis 02. Mai 2021 zu verschieben.

Raini

Corona-Online-Videochat-Sippengruppenstunde

Corona-Online-Videochat-Sippengruppenstunde

26. April 2020


Die letzte Sippenaktion am 29. Februar 2020 zum Schlittschuhlaufen war noch ein voller Erfolg gewesen. Leider können schöne (Sippen-)Aktionen zur aktuellen Situation nicht so leicht umgesetzt werden. Somit kam dann aber doch abends die Idee an eine Sippentelefonkonferenz mit allen Sipplingen auf. Gedacht, getan…


Abends am Sonntag, den 26. April, gab es eine Telko über Skype mit einer Runde Werwolf über eine eigens dafür erstellte, von uns gefundene, Seite. Später ab Abend wurde auch noch skribble.io gespielt (Errate, was der Andere gerade malt). Da diese Aktion doch fast so viel Spaß wie ein persönliches Treffen gemacht hat wird sie auch in der aktuellen Situation wiederholt werden : )

Kai

40. T R E V E R E R – J U B I L Ä U M !

40. T R E V E R E R – J U B I L Ä U M!

Worte der Stammesführung

Fotoschau & Livestream-Videoaufzeichnung (nur nach Login sichtbar)

01. Mai 1980 – 01. Mai 2020

Liebe Treverer,

1980 1. Mai – der Treverer schlüpft aus dem Ei! Heute ist es soweit – heute ist der erste Mai. Heute vor 14 611 Tagen wurden die Dieblicher Treverer gegründet. Hinter uns liegen 40 grandiose Jahre voller Abenteuer und unvergesslicher Erlebnisse auf zahlreichen Fahrten und Lagern. Mit Pi mal Daumen lässt sich errechnen, dass wir in unserer Stammesgeschichte auf mehrere Tausend Gruppenstunden kommen – unfassbar!

Noch vor ein paar Monaten dachten wir, wir würden am gestrigen Abend am Moselvorgelände mit großem Lagerfeuer einen Tanz in den Mai feiern. Am nächsten Morgen wären wir zum Klang von paukenden Topfdeckeln im stinkenden Mief der Kothe oder des Felixzeltes aufgewacht. Draußen würden vermutlich schon die ersten Wös toben und ein Purzelbaum-Contest auf der Wiese veranstalten. Morgenrunde, Yankee Doodle oder Muffin Man, Frühstück, Porridge und Kakao – gefolgt von ganz viel spannendem Programm. So hätten wir uns das diesige Wochenende erhofft… Und eins sei klar: Wir holen das alles nach!!! 😊

Für den heutigen Tag haben wir mit unserem Treverer-Livestream zumindest ein kleines Ersatzprogramm, bei dem wir alle gemeinsam mitmachen können. Doch das soll noch nicht alles sein! Ihr findet auf dieser Seite eine, extra für den heutigen Tag angelegte, Bildergalerie, die sich jeder von zu Hause anschauen kann. Um für die richtige Stimmung zu sorgen, könnt ihr das eingefügte bündische Liedgut abspielen, euch einen Punsch kochen und ein Lagerfeuer entzünden.

Wir wünschen euch viel Vergnügen und hoffen, dass wir uns alle bald wiedersehen können!
Wir vermissen euch!

Bis bald und Gut Pfad 😊

Adam und Matthew

Wind in den Augen ( Jubiläums-Chor 40. Treverer-Jubiläum)
Jubiläums-Chor

————————

Unseren 40. Geburtstag wollten wir ja eigentlich mit einem großen Fest feiern und Rüdiger hatte sich schon die Schautafeln für eine große Fotoschau, die ja zweifellos zu so einem Fest dazugehört, ausgedacht und jede Menge davon gebastelt…..

Nun werden wir uns 40 Jahre Treverer-Bildergeschichte eben mal virtuell ansehen – viel Freude dabei!!! (Nur nach Login sichtbar)
(Für den Fall, dass jemand uns noch Fotos der Treverer (aus den frühen Jahren) zur Verfügung stellen kann, bitte bei uns melden! Dankeschön!)

Auswahl der Fotos durch Altpfadfinder/Förderkreis (1980-1989), Rovertrupp (1990 – 1999), Sippentrupp (2000 – 2010) und Meutentrupp (2011 – 2020). Danke an Stine, Jens, Annika, Alex und Rieke, dass Ihr das koordiniert habt und an alle, die Fotos ausgesucht haben!

40. Stammesjubiläum der Dieblicher Pfadfinder per Livestream gefeiert

40. Stammesjubiläum der Dieblicher Pfadfinder per Livestream gefeiert

01. Mai 2020

1980 1. Mai – der Treverer schlüpft aus dem Ei! Vor nunmehr 14 611 Tagen wurden die Dieblicher Treverer gegründet. Hinter uns liegen 40 grandiose Jahre voller Abenteuer und unvergesslicher Erlebnisse auf zahlreichen Fahrten und Lagern. Mit Pi mal Daumen lässt sich errechnen, dass wir in unserer Stammesgeschichte auf mehrere Tausend Gruppenstunden kommen – unfassbar!


Noch vor ein paar Monaten dachten wir, wir würden am gestrigen Abend am Moselvorgelände mit großem Lagerfeuer einen Tanz in den Mai feiern. Am nächsten Morgen wären wir zum Klang von paukenden Topfdeckeln im stinkenden Mief der Kothe oder des Felixzeltes aufgewacht. Draußen würden vermutlich schon die ersten Wölflinge toben und ein Purzelbaum-Contest auf der Wiese veranstalten.

Morgenrunde, Yankee Doodle oder Muffin Man, Frühstück, Porridge und Kakao – gefolgt von ganz viel spannendem Programm. So hätten wir uns das diesige Wochenende erhofft… Und eins sei klar: Wir holen das alles nach!!!

Eine Feier am Jubiläumstag fand aber trotzdem statt! Per Treverer-Livestream mit mehr als 40 Zuschaltungen (von Kanada bis Bulgarien) traf man sich virtuell! Es wurde zusammen gesungen und geknobelt und dabei vom Vorstand eine Fotoschau der vierzigjährigen grandiosen Stammesgeschichte präsentiert.

Als besondere „Geburtstags-Überraschung“ bekommt jedes aktive Mitglied eins der neuen, wunderschönen Stammes-T-Shirts geschenkt, die ebenfalls beim Livestream vorgestellt wurden. Alle, bei denen bis heute noch kein Shirt angekommen ist, melden sich bei ihren GruppenführerInnen oder beim Vorstand! Die Motive hierfür waren aus einem stammesinternen Wettbewerb hervorgegangen. Ein ganz großes Lob und Dankeschön an die “Stammes-T-Shirt-AG” für Eure Entwürfe und Organisation!!

DPV goLd – Unsere Bundesführung im Interview

DPV goLd – Unsere Bundesführung im Interview

Der DPV (Deutscher Pfadfinderverband) wird dieses Jahr 50 Jahre alt! Im Rahmen des DPV-Blogs soll auf das Jubiläumslager “DPV goLd” eingestimmt und die Vielfalt der Bünde im Verband dargestellt werden.
Dazu wurden die Bundesführungen im DPV befragt – so auch die der PSD! Das Interview könnt ihr unter folgendem Link finden oder auch hier nachlesen:

Wir möchten im Rahmen unseres Blogs auf „DPV goLd“ einstimmen und zugleich die Vielfalt der Bünde im Verband darstellen. Dazu haben wir die Bundesführungen im DPV befragt. Hier lest ihr nun von der Pfadfnderschaft Süddeutschland. Seid doch so nett und stellt euch unseren Lesern und Leserinnen kurz vor: Wer seid ihr und was macht ihr in Kluft – und ohne?
Hallo zusammen, wir sind Stäuer, David, Nele und Laura, die Bundesführung der Pfadfinderschaft Süddeutschland. In dieser Konstellation gibt es uns noch nicht ganz so lange – erst seit November 2019. Neben der Bundesführung sind wir alle noch etwas in unserem Stamm aktiv.
Stäuer kommt vom Stamm Treverer aus Dieblich an der Mosel. Derzeit wohnt er in Erfurt und studiert dort Forstwirtschaft.
David kommt aus dem Stamm Kondor aus Karlsruhe. Momentan studiert er Gymnasiallehramt Germanistik und Geschichte in Heidelberg.
Laura kommt aus dem Stamm Jörg von Schauenburg aus Oberkirch. Sie hat gerade ihr Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen.
Nele kommt aus dem Stamm Kondor aus Karlsruhe. Sie möchte zum Wintersemester anfangen Soziale Arbeit zu studieren.


Erzählt uns doch ein bisschen aus eurem Bund: Was habt ihr im letzten Jahr bewegt und was hat euch bewegt?
Im letzten Jahr hatten wir wie immer unseren Basislehrgang, bei dem wir ältere Sipplinge zu Gruppenleitern ausbilden und zeitgleich unsere Aufbauschulung, bei der wir schon aktive Gruppenleiter weiterbilden.
Über Pfingsten fand nach einigen Jahren der Abstinenz wieder eine grandiose Meutenaktion für die Jüngsten in unserem Bund statt. Diese wurde zusammen mit unseren Freunden des Pfadfinderbund Horizonte und dem Ring Bayern des Pfadfinderbund Mosaik zusammen organisiert und durchgeführt. Es war ein voller Erfolg und hat die Freundschaft zwischen den Bünden nachhaltig gestärkt. #südfrüchte:
Die Sippenaktion war ein weiteres Highlight im letzten Jahr, an das wir uns gerne zurückerinnern.
Eines der Höhepunkte des Jahres war auch unser phänomenales, jährlich ausgerichtetes Herbstseminar auf dem Handwerkerhof in der Nähe von Heilbronn. Über 100 Menschen aus unserem Bund und eine Menge überbündischer Freunde nahmen daran teil, um Seminare zu vielen verschiedenen Themen anzubieten und zu besuchen.
Zur Zeit können leider keine Lager, Fahrten und andere Aktionen stattfnden, aber wir freuen uns auf den Moment, wenn es wieder los geht!


Im nächsten Jahr wird unser Verband 50 Jahre alt. Wir möchten mit euch ein wenig über ihn und euch sprechen. Wann dachtet ihr das letzte Mal „Wow, es ist wirklich verdammt gut, dass es diesen DPV gibt!“?
Der DPV bietet vor allem kleineren Bünden wie der PSD ein vielfältiges Angebot von Schulungen, über gemeinsame Großlager, bis hin zur Förderung von Internationalem Jugendaustausch. Wir freuen uns auf den DPV-Veranstaltungen immer auf die vielen verschiedenen Menschen und den gemeinsamen Austausch. Das ist einfach spitze!

In welchen DPV-Momenten freut ihr euch eher, dass bald wieder eine Veranstaltung nur mit eurem Bund ansteht?
Am Ende einer Großveranstaltung mit sehr vielen verschiedenen Menschen ist es für uns immer schön wieder in unseren familiären Bund zurückzukehren. So großartig wir es auch finden, neue Eindrücke von anderen Bünden zu bekommen, so selbstverständlich fühlen sich unsere vertrauten und eingespielten Sitten und Traditionen an.


Unsere Jubiläumsfeier heißt „DPVgold“. Es drängt sich eine EheAnalogie auf. Ist zwischen uns alles gesagt?
In einer Ehe kann man sich nie oft genug sagen, wie sehr man sich gegenseitig schätzt. Wir wollen „Danke“ sagen für die wunderbaren, verschiedenen Eindrücke und Möglichkeiten, die wir durch den DPV bekommen.

Schalten wir mal kurz den „Alles-ist-möglich“-Modus an: Was wolltet ihr schon immer einmal mit dem DPV erleben?
Eine Meutenaktion mit dem gesamten DPV für Wölflinge im Alter von 6 bis 10 Jahren. Oft haben wir das Gefühl, dass unsere Jüngsten nichts oder nicht viel vom DPV mitbekommen und können somit das Verbandsleben nur sehr begrenzt aktiv erleben.


Zu einem runden Geburtstag ist es üblich, dem Jubilar etwas zu wünschen. Was wünschst ihr dem DPV?
Wir wünschen dem DPV eine goldene Zukunft mit vielen Aktionen für alle! Wir sind froh, dass es den DPV gibt und wollen ihn nicht missen.