Herbstlager 2019

Herbstlager

13. bis 15. September 2019 (mit Heni`s Fotos!)

„Hallo! Wer seid Ihr denn?“ „Wir sind die Treverer!“ „Halt! Aber wir sind doch die Treverer?!“ So begann unser Herbstlager für ca. 60 hochmotivierte Dieblicher Pfadfinder*innen mit dem Thema „Treverer“.

Es fing alles am Marzy-Platz in Dieblich freitagmittags gegen 15:00 Uhr an. Wir trafen uns dort bei strahlendem Sonnenschein und machten uns schon bald geschwind zu Fuß auf zu unserem gelobten Kerpestal. Auf dem Weg dorthin trafen wir wunderliche Gestalten, die sich eben auch „Treverer“ nannten. Es handelte sich offenbar bei den beiden um Nachfahren eines gewissen keltischen Stammes, die eben auch unsere Namensväter waren!

Nach kurzzeitiger Verwirrung boten die beiden an, uns einen Einblick in ihr Stammesleben zu geben. Und so erlebten wir das Leben unserer Namensväter ein ganzes Wochenende hautnah mit. Das beinhaltete nicht nur den Aufbau unserer vertrauten Zelte sondern das ging mit einer Vielzahl von Aufgaben einher, darunter ein Lagertor bauen, Töpfern, nach alter Tradition Brot backen und Vieles mehr.

Währenddessen bewiesen die Wölflinge des Stammes ihre pfadfinderischen Fähigkeiten und Kenntnisse bei einem Waldlauf, wo sie verschiedene Stationen meisterten. Hierfür wurden sie am Abend bei der feierlichen Verleihung ihrer gelben Halstücher belohnt.

Nachdem sich die Männer und Frauen vom Stamm der Treverer verabschiedeten, ließen wir am Sonntag das Lager mit einem großen Festessen und dem Tag des offenen Zeltes für alle Eltern und Geschwister der Teilnehmer*innen ausklingen.

Felipe Cobos