Sippenwinterlager in Stadtkyll

Dieblicher Pfadfinder erlebten bei Asterix und Obelix im verschneiten Stadtkyll ein aufregendes Wochenende

12. bis 14. Februar 2016

Am zweiten Februarwochenende diesen Jahres folgten wir gemeinsam mit unseren Sipplingen und Rovern dem Hilferuf von Asterix und Miraculix nach Stadtkyll, in ein gallisches Dorf, in dem wir auch den Stamm „Schwarzer Adler“ trafen, die ebenfalls angereist waren, um den Galliern zu helfen.

DSC00794 - Kopie

Als wir dort ankamen, bezogen wir unsere Hütten und versammelten uns zum Abendessen im Gemeinschaftsraum. Nach dem Essen schilderten uns Asterix und Miraculix verzweifelt, dass ihnen die Zutaten für den Zaubertrank ausgegangen waren und sie einen baldigen Angriff der Römer befürchten.  Wenig später traf ein verstörter Obelix ein, der seinen Hund Idefix im Wald verloren hatte und wir erklärten uns einverstanden, am nächsten Tag den Galliern bei der Suche nach den Zutaten und dem Hund Idefix zu helfen. Der Abend klang mit einer fröhlichen Singerunde aus.

Am nächsten Morgen wurden wir in der Morgenrunde von einem verzweifelten Obelix unterbrochen, der von den Römern einen Brief erhalten hatte, in dem stand, dass Idefix von ihnen gefangen gehalten wird und sie ihn am nächsten Morgen töten werden, wenn sich das Dorf nicht ergibt.

Nach einem reichlichen Frühstück brachen wir durch die verschneite Eifel zur Zutatensuche auf. Nachdem mehrere Stationen absolviert waren, konnten wir diese Miraculix überreichten. Am Nachmittag bereiteten wir uns auf den Kampf mit den Römern vor, indem wir unser Wissen durch verschiedene Fragen auffrischten. Nach dem Abendessen fand der obligatorische “Bunte Abend” statt, zudem jede Sippe einen Programmpunkt beitrug.

DSC00343 - Kopie

Am Sonntagmorgen erklärte uns Miraculix, dass er die ganze Nacht an dem Zaubertrank gebraut habe, dieser aber immer noch ziehen müsse, damit er seine volle Wirkung entfalten könne. Da die Römer Idefix jedoch zu einer festgelegten Zeit töten wollten, mussten wir sie zunächst ohne die Hilfe des Zaubertranks angreifen. Nach einem langen Kampf, in dem wir  Idefix noch nicht befreien konnten, war der Zaubertrank endlich fertig. Nachdem jeder einen Schluck getrunken hatte, konnten wir Idefix mühelos befreien und einem freudestrahlenden Obelix übergeben. Die Römer waren besiegt und das gallische Dorf war wieder sicher. Wir verabschiedeten uns nach einem ereignisvollen Wochenende von Asterix, Obelix und Miraculix.

SiWiLa 2016 (1)

Bericht von Lisa-Marie Hörter