Sonnenwendfeier 2017

Sonnenwendfeier bei den Dieblicher Pfadfindern

Das alte Jahr Revue passieren lassen und mit Zuversicht ins neue Jahr blicken

Auch im Jahr 2017 trafen sich wieder 60 Pfadfinder des Stamms Treverer am 21. Dezember, um die Wintersonnenwende zu feiern. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit begaben sich die Pfadfinder auf eine kleine Wanderung von ihrem Gruppenraum zum Kerpestal. Nachdem Jens Cowen, Stammesführer der Dieblicher Pfadfinder, eine kurze Ansprache hielt, in der er das Jahr 2017 Revue passieren ließ, bat er die Teilnehmer während der Wanderung möglichst still zu sein und die Zeit zu nutzen, um bei Fackelschein über das vergangene Jahr nachzudenken. Begleitet wurde dies durch kleine Inputvorträge der Gruppenleiter, welche über die Aktionen des Stammes erzählten. Auch ein Hindernis, einen ausgerissenen Baum, galt es während der Wanderung zu überwinden.

 Sunnenwendfeier_2017 R (3)  Sunnenwendfeier_2017 R (4)  Sunnenwendfeier_2017 R (9)

Bereits die Kelten, nach denen auch der Stamm Treverer benannt ist, feierten die Sonnenwende. In deren Tradition war das Feuerspringen ein festes Ritual. In unterschiedlichen Konstellationen sprangen Wölflinge, Sipplinge, Rover und Altpfadfinder über das vom jüngsten Mitglied (Mathilda, 5 Jahre) entzündete Sonnenwendfeuer, nachdem sie sich gegenseitig gute Wünsche für das kommende Jahr ausgesprochen hatten. Neben dem Feuer konnten sich die Pfadfinder ebenfalls mithilfe des selbst gemachten Winterpunsches wärmen und für die Wanderung zurück zum Gruppenraum stärken.

 Sunnenwendfeier_2017 R (1)  Sunnenwendfeier_2017 R (2)  Sunnenwendfeier_2017 R (7)

Anschließend gab es im Gruppenraum für alle Pfadis, Eltern und Besucher Kakao, Glühwein, Kaffee und jede Menge Plätzchen und Kuchen, vorbereitet und betreut vom Förderkreis des Stammes. Pünktlich zur Wintersonnenwende erschien auch der Donnerbalken; eine Zeitschrift in der jedes Mitglied, jede Gruppe oder Pfadfinder aus anderen Bünden, die Chance haben über ihre Fahrten, die Gruppenstunde oder sonstige amüsante und witzige Ereignisse zu berichten.

Christian

(zum Donner-Balken)