Archiv des Autors: Leo Krall

Sternsingen

Sternsingen

7. Januar 2024

Unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“ stehen die Bewahrung der Schöpfung und der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur im Fokus.

Brandrodung, Abholzung und die rücksichtslose Ausbeutung von Ressourcen zerstören die Lebensgrundlage der einheimischen Bevölkerung der südamerikanischen Länder Amazoniens. Dort und in vielen anderen Regionen der Welt setzen sich Partnerorganisationen der Sternsinger dafür ein, dass das Recht der Kinder auf eine geschützte Umwelt umgesetzt wird.

In Dieblich beteiligten sich ca. 50 Sternsinger:innen an der Aktion, um als Heilige Drei Könige verkleidet durch die Straßen zu ziehen und Spenden für die Hilfsprojekte zu sammeln.

Die Gruppen zogen durch alle Ortsteile Dieblichs und sammelten Spenden. Und der Erlös der Sternsingeraktion, die alljährlich von den Dieblicher Pfadfindern und Kindern der Grundschule durchgeführt wird, von insgesamt 5.165,23 Euro zeigt, dass sich diese Mühe gelohnt hat! Nicht eingerechnet sind die Spenden, die überwiesen wurden.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Kinder und Jugendlichen, die mitgemacht und zum Gelingen der Aktion beigetragen haben, an das Hotel Pistono für die leckere warme Mahlzeit für die Sternsinger unterwegs und die zahlreichen Spenden.

Bericht von Caro

Winterlager

Winterlager

8. bis 10. März 2024

Wir, der Stamm Treverer, und Stamm Schwarzer Adler waren vom 08. bis 10. März in Stadtkyll, um in die Welt der Drachen einzutauchen. Kurz nach unserer Ankunft lernten wir Hicks und Astrid kennen und halfen den beiden den entführten Ohnezahn wieder zu finden. Danach gab es Abendessen. Am nächsten Morgen bauten wir Waffen, die wir direkt in Übungskämpfen testeten, haben unsere Kriegsbemalung bekommen und haben in Spielen das Team gestärkt. Nach dem Mittagessen haben wir dann die anderen Drachen in dem Spiel “Unsichtbare Box” befreit. Anschließend gab es dann ein sehr leckeres Abendessen und im Anschluss den Bunten Abend und im Anschluss Verleihungen. Am nächsten Tag war es dann so weit, in einem Geländespiel retteten wir endlich Ohnezahn mit Hilfe der anderen Drachen. Danach packten wir unsere Sachen und spielten, bis wir nach diesem aufregenden Wochenende wieder nach Hause fuhren.

Bericht von Caro

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Schulungen

Schulungen

25. März bis 1. April 2024 im Haus Stutensee

Vom 25. März bis 1. April ging der diesjährige Basislehrgang. Er fand in einem Pfadfinderheim in der Nähe von Friedrichstal statt. Die fünf Basislehrgangsteilnehmenden aus den Stämmen Treverer und JvS starteten in Karlsruhe und kamen nach zwei Nächten im Pfadfinderheim an. Am dritten Tag kamen die Teilnehmer der Aufbauschulung dazu, um ihr Pfadfinderwissen zu erweitern. In den folgenden Tagen wurde wurde viel gespielt und gelacht und alle Teilnehmer absolvierten ihre Lehrgänge und Schulungen erfolgreich. Am Ende gab es dann noch eine große Ostersingerunde, auf die sich alle sehr gefreut hatten. Nach einer sehr erlebnisreichen Woche ging es für alle mit neuen Erlebnissen und Freunden aus anderen Stämmen wieder nach Hause. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Bericht von Johanna und Corinna

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Meutenlager

Meutenlager

5. bis 7. April 2024 im Kerpestal

Dieses Jahr hat zum ersten Mal ein Meutenlager über ein Wochenende stattgefunden. Dafür haben wir uns am 05.04.2024 mit den Wölflingen auf dem Parkplatz Salzheck getroffen und sind dann gemeinsam ins Kerpestal gelaufen. Das Wochenende lief ganz unter dem Thema “How to erstes Lager”, dementsprechend wurden am Freitag erstmal die Zelte aufgebaut.

Alle 3 Gruppen haben sich schon im Vorhinein jeweils ein Essen ausgesucht was sie machen möchten. Meute Baghira hatte sich für Freitagabend für Burger entschieden, die sie selber mit Unterstützung vorbereiteten.

Am nächsten Vormittag starteten wir mit größeren Workshops wie basteln, Tipis bauen, wandern gehen oder spielen. Nach einer Stärkung die von Meute Balou zubereitet wurde, wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt und es gab Stationen rund um das Thema Lager, wo die Kinder spielerisch das wichtigste für Lager gelernt haben. Bei jeder Station haben sie Buchstaben bekommen, die am Ende ein Lösungswort ergeben haben.

Nach dem erfolgreichen Tag hat Meute Rikki Tortellini mit Käse Schinken Soße gekocht und wir haben den Abend bei einer Singerunde ausklingen lassen.

Am Sonntag wurden nur noch die Zelte abgebaut und gespielt bis wir um 13:45 Abschlussrunde gemacht haben und die Kinder im Anschluss glücklich abgeholt wurden.

Insgesamt kann man sagen das es ein erfolgreiches Lager war, was auch uns als Gruppenleitung sehr viel Spaß gemacht hat.

Bericht von Caro

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Stammeskompass

Stammeskompass

13. April im Rathaus

Am 13. April nahm der Stamm Treverer erstmalig an dem vom DPV entwickelten Stammeskompass teil, um in die Zukunft des Stammes zu blicken und Konflikte & Probleme herauszustellen. Bei interaktiven Aufgaben wurden Probleme in Kleingruppen auf den Punkt gebracht und später im Plenum diskutiert, um verschiedene Perspektiven anzuhören und nachzuvollziehen. Nach leckerer Pizza und einer Mittagspause ging es dann weiter in die Problemlösung und schlussendlich darum Ziele festzulegen. Der Weg zu diesen Zielen wurde kleinschrittig festgehalten, um direkt beim nächsten Stammesrat die ersten Problemlösungen anwenden zu können.

Bericht von Thesa

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Sippenaktion Kletterwald

Sippenaktion Kletterwald

27. April in Sayn

Am 27. April machten sich zehn abenteuerlustige Sipplinge und Rover der Sippen Lupus und Aguja auf zu einem Ausflug in den Kletterpark in Sayn. Das Wetter war perfekt: angenehm warm und ideal für einen Tag in luftiger Höhe zwischen den Bäumen.

Im Kletterpark warteten fünfzeht individuelle Parcours mit insgesamt 130 Stationen darauf, erklettert zu werden. Diese waren mit Seilen, Holz und verschiedenen Hindernissen hoch in den Bäumen gespannt. Die Parcours trugen Namen wie „Pyrenäen“, „Borneo“, und „Himalaya“ (der zu Kais Enttäuschung leider geschlossen war) und variierten in ihrer Schwierigkeit, was den Teilnehmenden ermöglichte, ihre Grenzen auszutesten und ihre Geschicklichkeit und ihren Gleichgewichtssinn zu trainieren.

Nach einer kurzen Standardeinweisung teilten sich die Gruppen in kleinere Teams von 3-4 Personen auf. So verteilt, aber dennoch nicht zu weit auseinander, kletterten sie durch den Park. Immer wieder trafen sich die Gruppen auf den verschiedenen Routen, was zu vielen lustigen Sprüchen und gemeinsamen Lachern führte.

Nach zwei Stunden intensivem Klettern versammelten sich alle im Schatten der vielen Bäume zum Picknick. Jede:r hatte sich etwas zu essen und zu trinken mitgebracht, und der von Nora gebackene Kuchen war ein besonderes Highlight, das allen gut schmeckte.

Mit gestärkten Kräften gingen die Sipplinge und Rover erneut an die Parcours, bevor sie am Ende des ereignisreichen Tages den Kletterpark verließen. Sie waren erschöpft, aber auch erfüllt von einem Gefühl des Erfolgs und des gestärkten Selbstbewusstseins.

Bericht von Matthew

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

DPV Verbandslager Via24

DPV Verbandslager Via24

17. bis 21. Mai 2024 auf dem Hof Siloah

Vom 17. Bis 21. Mai 2024 trafen sich mehrere tausend Pfadfinderinnen und Pfadfinder des DPV (Deutscher Pfadfinder*innen Verband) in Thüringen zum VIA´24. Auch der Dieblicher Pfadfinderstamm Treverer trat die Reise auf den Hof Siloah in der Nähe von Gotha an. Sowohl die jungen Wölflinge als auch die Rover bestaunten bei der Ankunft den riesigen Lagerplatz mit zahlreichen Zelten als auch Lagerbauten darauf. Von einer selbstgebauten Wippe bis hin zu einem selbstgebauten Karussell war alles dabei, um die nächsten fünf Tage viele Abendteuer zu erleben. Dar der DPV sich über ganz Deutschland verteilt, lernt man auf solchen Lagern immer neue Menschen kennen, knüpft neue Freundschaften oder alte flammen wieder auf und kommt etwas aus der Komfortzone des eigenen Stammes heraus. Bei den unterschiedlichen Programmpunkten war es teilweise auch möglich die Umgebung des Lagerplatzes zu erkunden, sei es zu Fuß bei einem riesigen Geländespiel oder mit dem Bus, um zu einem Ausflugsziel zu gelangen wie zum Beispiel die Stadt Weimar oder das KZ Buchenwald. Nach den ereignisreichen Tagen trafen sich die Pfadfinderinnen und Pfadfinder in einer der fünf großen Jurten um gemeinsam eine Singerunde um ein Feuer anzustimmen. Doch der Stamm Treverer nahm selbst nicht nur Teil an diesem Lager, sondern durfte zugleich einen polnischen Partnerstamm willkommen heißen. Zwölf Jugendliche und junge Erwachsene haben eine lange Reise auf sich genommen, um uns kennenzulernen und hoffentlich in Zukunft eine enge Zusammenarbeit und Freundschaft aufzubauen.

Bericht von Sarah

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Sommerfahrt

Sommerfahrt

31. Juli bis 13. August 2023 in Österreich

Vom 31. Juli bis 13. August veranstalteten wir dieses Jahr unsere Sommerfahrt. Es ging zusammen mit ein paar Treverer*innen nach Österreich.

Unsere jüngste Sippe – Sippe Quokka – zog es in die Salzburger Seenlandschaft, Sippe Oryx und Alaskan wanderte von Schladming nach Bad Aussee östlich vom Dachsteingebirge und unsere Rovergruppe war von Pichel nach Bad Aussee unterwegs westlich dem Dachsteingebirge entlang.

Alle Gruppen wurden von teilweise heftigem Regen heimgesucht, was das Hajken etwas erschwerte. Wir aber ließen uns nicht unterkriegen und erlangten trotz allem am 10.August den Lagerplatz in Tapfheim, Nähe Donauwörth. Dort verbrachten wir ein paar schöne Tage am See und erzählten uns die Geschichten vom Hajk.

Am Sonntag gings dann mit dem Zug zurück in die Heimat. Wir blicken zurück auf zwei wunderschöne und ereignisreiche Wochen im schönen Österreich.

Bericht von Chira – Stamm Kondor

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Meutenaktion

Meutenaktion

04. November 2023 im Tollipark

Am Samstag, dem 04. November, trafen sich viele energiegeladene Wölflinge und ihre Gruppenleitungen in Dieblich. Mit dem Regen im Nacken ging es zügig los in den Tollipark.

In Mayen angekommen wurden die Rutschsocken angezogen und sich in das Vergnügen gestürzt. Die folgenden vier Stunden turnten die Kinder zwischen Kletterhäusern, Fahrtgeschäften und Kartbahnen hin und her. Das Highlight sind wohl die riesigen Bausteine gewesen, mit denen die Wölflinge Bauwerke bis unter die Decke stapelten.

Nach Einbruch der Dunkelheit machte sich die Gruppe wieder auf den Heimweg, denn der Tag voller Bewegung hat alle ziemlich hungrig und müde gemacht.

Bericht von Caro

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

3. Grad Aguja

3. Grad Aguja

26. November auf dem Hatzenporter Laysteig

Am 26.11. traf sich Sippe Aguja in Dieblich und machten sich mit verbunden Augen auf den Weg zum geheimen Wanderweg. Da Lea etwas schnell fuhr (laut den Sipplingen), hatten alle Angst um ihre Leben und versuchten verzweifelt herauszufinden, wohin es ging. Doch ihr Orientierungssinn spielte ihnen Streiche und sie landeten in Hatzenport anstatt in Winningen. Der nächste Schock kam, als Schilder für eine Treibjagd auftauchten, aber sie liefen trotzdem einzeln los und machten sich auf die Suche nach der ersten Station. Johanna sah zwei Rehe, Corinna und Kathi sahen einen Wildschweinkadaver und Luana sah den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Nachdem alle sich einmal kurz verlaufen hatten, kamen sie doch heile wieder bei Thesa und Lea an. Da der Bus im Schlamm stecken geblieben war, mussten die Stationäre einen netten Bauern fragen, der sie aus dem Schlamm gezogen hat. Nach der Prüfung gab’s lecker Pizza im Jugendraum und alle gingen voller Angst nach Hause, dass sie nicht bestanden haben.

Bericht von Sippe Aguja

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Gruppenleiterlager

Gruppenleiterlager

1. bis 3. Dezember 2023 in Güls

Dieses Jahr im ersten Dezember Wochenende trafen sich die Gruppenleiter:innen im Heim der Gülser Seepfadfinder als “Dankeslager” für ihr Engagement in unserem Stamm. Dort wurde erstmal zusammen gegessen, mit Glückskeksen als witzigen Höhepunkt. Danach bekamen alle eine Tafel Schokolade, ein kleines 1. Hilfe Paket und wie jedes Jahr ein persönliches Bild aus dem vergangenen Jahr. Dann saßen wir zusammen um verschiedene Spiele zu spielen, zu reden und gemeinsam Spaß zu haben. Am Samstag ging es Lasermäßig zum Lasertag, wo wir zwei Runden spielten. Samstagsabends machten wir Raclette mit gleich drei Raclette Geräten auf einmal, was leider zu einem Stromausfall führte. Also machten wir erstmal unser Raclette auf dem Ofen weiter bis wir schließlich, mit der Hilfe eines Gülser Pfadfinders, mit zwei Raclette Geräten weiter machen konnten, da das die Sicherung noch aushielt. Abends wurde wieder viel gespielt bis schließlich am Sonntag sich alle nach einem viel zu kurzem Wochenende wieder auf den Heimweg machten.

Bericht von Leo

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.

Wintersonnenwende

Wintersonnenwende

21. Dezember 2023 im Kerpestal

Für die Treverer ist der 21. Dezember ein wichtiger Tag. Es ist bekanntlich der kürzeste Tag und somit die längste Nacht des Jahres. Wir nutzen diesen Tag um dem Jahr 2023 Auf Wiedersehen zu sagen. Dafür trafen wir uns mit ca. 40 Treverer um 17 Uhr am Jugendraum. Wir machten uns im Fackelschein mit Wölflingen, Sipplingen und Rovern auf den Weg ins Kerpestal. Auf dem Weg dorthin ließen wir unsere vielen verschiedenen Aktionen des Jahres an mehreren Stationen Revue passieren.

Im Kerpestal angekommen wurde das Feuer zur Wintersonnenwende von der Stammesführung und der jüngsten anwesenden Person angezündet. Zu dem Gitarrenspiel sangen wir einige Lieder und während das Feuer brannte wurde Meute Rikki das gelbe Halstuch, Meute Baghira der Wolfskopf, Sippe Alaskan die Lilie sowie Jutta und Maike ihr Stammeshalstuch verliehen.

Nach der Verleihung wurde dann das Feuer ausgebreitet und jede Person, die wollte, konnte mit seinen Freunden über das Feuer springen. Nach einiger Zeit mit leckerem Punsch begaben sich alle zurück zum Jugendraum, wo schon die Eltern und die Kämmerei bei Kaffee und Kuchen warteten.

Bericht von Felix

Bilder

Bitte einloggen um alle Bilder zu sehen.